Der Chef zuerst!

Ein Zimmermeister kommt mit seiner Buchhalterin und einem Gesellen vom Mittagessen. Da sehen sie auf dem Boden eine alte Lampe liegen. Der Zimmermeister hebt sie auf, poliert ein wenig und siehe da, aus der Flasche entsteigt ein Geist.


„Jeder von Euch hat einen Wunsch frei“, meint da der Geist, „los, macht schon, ich habe nicht viel Zeit. Wünscht Euch was!“


Die Buchhalterin drängt sich gleich nach vorn: „Ich möchte an einem Strand liegen, auf den Malediven, die Sonne genießen und das Wasser“, sagt sie. Es macht <pling> und weg ist sie. „Das möchte ich auch!“, meint ganz begeistert der Geselle. „Mit einer tollen Strandbar, einem Drink in der einen Hand und eine vollbusige Blondine in der anderen!“


Es macht <pling>, und auch er ist weg.


„Und du“, fragt der Geist den Chef, „was möchtest du?“.

 

Ach, jetzt ist es gleich Ein Uhr und ich brauche die Leute zur Arbeit. Schaff` mir die Beiden zurück!“


<Pling> macht`s wiederum, und Geselle und Buchhalterin sind wieder da.



Und die Moral von der Geschicht: Immer den Chef zuerst reden lassen!

Zurück