Wirksam gemahnt

Mahnungen sollen den Kunden dazu animieren, seine Rechnung zu bezahlen. Werden sie mit den üblichen Floskeln eingeleitet, etwa "Sicher ist es Ihrer Aufmerksamkeit entgangen…" oder "Zu unserem Bedauern mussten wir feststellen, dass…..", liest der Kunde darüber hinweg, legt die Mahnung beiseite und vergisst sie.

 

Schreiben Sie Ihre Mahnungen persönlich, in direkter Sprache, manchmal vielleicht sogar individuell. Beispielsweise "Wir haben Ihren Auftrag mit Vergnügen erfüllt und Ihnen dann die Rechnung geschickt, die aber bis heute nicht bezahlt worden ist. Gibt es da ein Problem?" oder "Jedesmal, wenn ich an Ihrem Haus vorbeifahre, freue ich mich, wie gut der Carport gelungen ist. Nur die Rechnung, die wir Ihnen dafür geschickt haben, ist bisher nicht bezahlt worden. Ist da etwas schief gegangen?"

 

Wer sich für Mahnungen, bei denen es oft doch um viel Geld geht, interessiert, liest dazu auch den Artikel im Mikado.

 

Artikel lesen...

Zurück